Informationsstand
17.05.2007

 

17.05.2007 Bauteilliste "alternativ" hinzugefügt
04.08.2006 Sicherheitstext hinzugefügt

18.10.2005 Checkcontrol Bilder hinzugefügt

03.10.2005 Bilder von NCDR2011 und NCDC2013 hinzugefügt

26.09.2005 Kennungen für CID,s ergänzt

13.05.2005 Anschlussbelegung Can-Bus Vectra C CID geändert, Text geändert 

07.05.2005 NF Eingang Anleitung für NCDC2013 hinzugefügt

02.03.2005 Bilder hinzugefügt, Anschlussbelegung 12pin Stecker am CID geändert ! 

08.11.2004 Erklärungstext für Servicemenü  hinzugefügt

29.05.2004 Bilder des Serviemenüs und Text hinzugefügt

17.04.2004 Bilder vom NCDR1100 hinzugefügt

06.08.2003 Bilder und Text erweiteret

04.04.2003 Anschlussbelegung CID erweitert

28.12.2002 CDC3 CD-Wechsler  Belegung hinzugefügt
15.09.2002 CID Belegung des Vectra C  hinzugefügt/geändert
10.09.2002 CID Abmaße und Sondermenüs hinzugefügt
08.09.2002 Umschalter hinzugefügt

08.02.2002 Seite erstellt

 

SOLLTE ICH FESTSTELLEN DAS DIE SCHALTUNG, SOFTWARE  ODER DIE ANLEITUNG ODER BILDER ODER ZEICHNUNGEN AUCH NUR AUSZUGSWEISE ODER SOGAR KOMPLETT zb. BEI E-BAY ODER SONSTWO VERKAUFT, ANGEBOTEN ODER AUCH NUR BEIGELEGT WERDEN, WERDE ICH GERICHTLICH UND MIT ALLEN ! MITTELN GEGEN DIESEN VORGEHEN !!

Noch ein Vorwort.

Ich mache das alles Hobbymäßig und arbeite daher sehr unregelmäßig an der Sache.

Hier geht es um eine Umbauanleitung um das NCDR1100/1500 oder ein NCDR 2011 oder 2015
sowie auch ein NCDC2013 mit Farbdisplay um verschiedene Funktionen zu erweitern

 

SEHR WICHTIG !!!!

Unbedingt VOR EIN/AUSbau des Navis oder CID,s IMMER die Batterie
abklemmen, da ansonsten das Navi irreparabel geschädigt werden kann.!!!!

 

Was soll erweitert werden.

Punkt1 Der Audioeingang ( Fertig)
Punkt2 Der Vorverstärkerausgang
Punkt3 Der Videoeingang ( Fertig)
Punkt4 Die Sondermenüs des NCDR 1100/1500

Punkt1 

Ein zusätzlicher NF-Eingang für zb. Mp3 Player oder andere Stereoquellen

Anleitung für NCDR 1100/1500 + NCDR2013/2015 +NCDC

Vorraussetzung das das geht ist das vorhanden sein eines CD-Wechslers, da der den NF-Eingang des NAVI,s erst über den CAN BUS einschaltet
Übrigens muss sich keine CD in dem CD-Wechsler befinden, es muss nur auf CD-Wechsler an NCDR 1100/1500 umgeschaltet werden.
Das NCDR 1100/1500 besitzt ja von Werk aus keinen NF-Eingang, was einen Anschluss von zusätzlichen Audio-Geräten verhindert, deswegen ist NUR diese Lösung möglich
Da ich aber meinen MP3 Player an das sehr gute NAVI-System anschließen wollte, musste ich mir was einfallen lassen. 
Die einzige Möglichkeit ein NF-Signal in das NCDR1500 einzuspeisen bietet hier nur der CD-Wechsler Eingang.
Der Vorteil an der Sache ist, das dazu KEINE Änderung im Gerät vorgenommen werden muss, und damit auch nicht die Garantie entfällt !
Hier erst einmal die Anschlussbelegung des NCDR1100/ 1500 und des CD-Wechslers

NF Belegung des NCDR1100/1500

Pin22 Audio Masse
Pin23 Audio links
Pin21 Audio rechts

NF Belegung des 4fach CD-Wechslers CDC03
Hier kommt der Adapter dran

Pin5 Audio Masse
Pin6 Audio links
Pin12 Audio rechts
Pin 8 oder 10 Masse (Karosseriemasse)

Benötigt werden
1 Lötkolben
etwas Lötzinn
1 Leiterplatte, oder Lochraster
2DIL-Relais Wechsler 12Volt mit integrierter Diode ( zb. Reichelt DIP 9051-D 12V )
1 Elko 10uF ( zb. Reichelt rad 10/35 )
1 Stiftleiste ( zb Reichelt Stiftl. 36G )
1 kleine Alugehäuse für die Schaltung
ca. 1 Meter 2adriges abgeschirmtes NF-Kabel
ca. 1 Meter 1adriges Kabel
1 Stück 1poliger Einschalter
1 Innensechskant 1,5mm
4 Nägel oder 2 Abzieher
1 Stück 1poliger Einschalter

Alternativ
kann man auch den Umschalter auch in den CD-Wechsler ohne Platine einbauen
Hier dann die alternativ Bauteillösung
1 Relais 2x um Kleinrelais zb Conrad 505170
oder
1 Relais 2x um subminiatur zb Conrad 504718
1 Klinkenkupplung 3,5mm Stereo zb Conrad 738360
1m Mic Kabel Stereo geschirmt zb Conrad 100140



Nun muss man den 4 fach CD-Wechsler CDC03 der normalerweise im Handschuhfach eingebaut ist ausbauen.
Also Zündung aus, und am besten auch die Batterie ab.
Als erstes müssen die 4 kleinen Schrauben die vorne an der Front dran sind mit Hilfe eines Inbusschraubendrehers (1,5mm) komplett rausgedreht werden.
Nun solle man 2 Abziehern oder 4 Nägel ca: 5cm in die 4 Löcher stecken und sie etwas nach innen drücken, dann mit sanfter Gewalt den Wechsler  nach 
vorne rausziehen.
Nun sieht man dort den  Steckverbinder des CD-Wechslers den man abziehen muss.
Nun werden  die Leitungen am Steckverbinder aufgetrennt, und die unten dargestellte Schaltung dazwischen geschaltet.

 

Anleitung für NCDC 2013

Hier ist es etwas anders, da der CD-Wechsler kein hinteren Anschluss hat sondern über ein Flachbadkabel das zwischen den 2 Din Geräten sich
befindet  verbunden ist.
Um an diesen Stecker zu kommen muss man beide Geräte mechanisch trennen.
Dazu löst man die 2 hintern 6 Kantmuttern, und vorne an an je einer  Seite je 2 Schrauben.
Nun zieht man den roten Stecker der nun zu Vorschein kommt vom CD-Wechsler ab.
Die ist ein 12poliger Flachbandkabelstecker mit folgender Belegung

Pin 1 ist die Kabelseite mit dem roten Rand !

Belegung NCDC 2013 CD Wechsler

Pin 1 = Audio links
Pin 2 = ?
Pin 3 = ?
Pin 4 = Audio rechts
Pin 5 = ?
Pin 6 = ?
Pin 7 = +12V

Pin 8 = Masse
Pin 9 = +12V
Pin 10 = Masse
Pin 11 = ?
Pin 12 = ?

Um nun  dort NF einzuspeisen muss man also Pin1 und Pin 4 trennen und untere Schaltung dazwischen hängen

Hier noch ein paar Bilder vom NCDC2013


NCDC 2013 mit abgenommenen Wechsler



Steckeransicht NCDC2013 Pin1 ist das rote Kabel ! also das untere !



Hier der geöffnete CD Wechsler des NCDC 2013




 

Schaltbild für die Umschaltplatte


 

Hier ist die Leiterplatte

 

Also K3 Richtung CD-Wechsler und K1 Richtung Navi
Dann das 2adrige abgeschirmte NF Kabel an Klemme K2 anschließen wo nachher der MP3 Player dran kommt.
Um den NF-Eingang von CD-Wechsler auf zb.MP3 umzuschalten wird einfach ein Schalter an Anschluss K4 Pin1 gegen +12Volt geschaltet, darauf achten das der andere Pin des Anschluss K4 also Pin2 an den Wechsler Pin 8 oder 10 angeschlossen wird.
Wenn die Schaltung dazwischengebaut wurde sollte sie in einem Metallgehäuse eingebaut werden das mit der Karosserie verbunden ist.
Dann alles in umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen.

Viel Spaß beim Umbau

Punkt2

Ein richtiger Vorverstärkerausgang zum Anschluss einer Entstufe

Dann muss man.............
Geht bald weiter !!

 

Punkt3 
CID Videofähig machen
Siehe auf meiner Page unter "DVB-T Astra G" und "DVB-t Astra H" 


Erst einmal möchte ich die Anschlussbelegung des Farb-LCD,s ( CID)  beschreiben
Generell kann man sagen das alle Opels das gleiche CID verwenden.
Auch das CID des Vectra C ist identisch, allerdings mir einer anderen Programmierung, da es fast NUR noch über den CAN-Bus seine Daten erhält.
Daher hat es eine andere Belegung, intern ist es aber identisch und darum geht es hier.

Das LCD hat je einen 12poligen und einen 32poligen Stecker

Die Belegung ( NICHT VECTRA C !! ) 

Der 32 Pin Stecker ( XC19 ) 
Pin 1  =  Klemme 31 Masse
Pin 2  =  Sensor Außentemperaturfühler masse 
Pin 3  =  Sensor Außentemperaturfühler Signal ( Fühler 5kOhm NTC bei 25 Grad)> ( Modell 2002 automatische Klima )
Pin 4  =  Klemme 15 Zündung
Pin 5  =  Klemme 30 Dauerplus
Pin 6  =  Motor Drehzahl Signal
Pin 7  =  Lichtdimmersignal
Pin 8  =  NC
Pin 9  =  NC
Pin 10 = CAN-BUS High
Pin 11 = CAN-BUS Low
Pin 12 = Wegstreckensignal
Pin 13 = Sensor Motorölstand
Pin 14 = Diagnostikleitung ( Tech2 )
Pin 15 = Bremslichtschalter Signal  
Pin 16 = Sensor Bremslichtsicherung
Pin 17 = Sensor Scheinwerfer und Rücklicht
Pin 18 = Sensor Bremslicht
Pin 19 = Sensor Bremsbeläge
Pin 20 = Sensor Bremsflüssigkeit stand
Pin 21 = Sensor Automatik Getriebe
Pin 22 = Sensor Wischwasserstand
Pin 23 = NC
Pin 24 = NC
Pin 25 = NC
Pin 26 = Tankgeber
Pin 27 = Benzinverbrauchssignal
Pin 28 =
Bremslichtschalter negativ
Pin 29 = Sensor Lichtweitenreglung ( Zusatz ) ( Modell 2002 Elekt. Zuheizer )
Pin 30 = Zusatzheizung
( Zusatz )                   ( Modell 2002 Elekt. Zuheizer )
Pin 31 = Kühlwassertemperatur
Pin 32 = NC                                                  ( Modell 2002 Elekt. Zuheizer )

Der 12 Pin Stecker ( XC20 )
Pin 1  =  CSYNC ( H und V Sync ) KEIN Bildinhalt !
Pin 2  =  Analog Eingang Rot
Pin 3  =  Analog Eingang Grün
Pin 4  =  Analog Eingang Blau
Pin 5  =  Abschirmung für RGB Kabel
Pin 6  =  ( Ist Masse ) und geht auf geschaltete Masse auf Navi NCDR Pin 31 )
Pin 7  =  Drehencodersignal links ( rechter Knopf am NCDR1100/1500 ) NUR für EXPORT !"
Pin 8  =  Drehencodersignal rechts "NUR für EXPORT !"
Pin 9  =  Drehencodersignal Taster "NUR für EXPORT !"
Pin 10 = NC
Pin 11 = NC
Pin 12 = NC

NC= Keine Verbindung  

 

 

 

DAS Vectra C CAN-BUS CID

Die Belegung des Vectra C Displays ( CAN BUS ) 

Der 32 Pin Stecker ( XC19 ) 
Pin 1  =  Klemme 31 Masse
Pin 2  =  NC
Pin 3  =  NC
Pin 4  =  Klemme 15 Zündung
Pin 5  =  Klemme 30 Dauerplus
Pin 6  =  NC
Pin 7  =  NC
Pin 8  =  NC
Pin 9  =  NC
Pin 10 = CAN-BUS High
Pin 11 =
CAN-BUS Low
Pin 12 = 
NC
Pin 13 = NC
Pin 14 = Diagnostikleitung ( Tech2 )
Pin 15 = 
NC
Pin 16 = 
NC
Pin 17 =
NC
Pin 18 = 
NC
Pin 19 = CAN BUS Low (Mid-Speed) auf Navi Pin 25 und Pin 33
Pin 20 =
CAN BUS High (Mid-Speed) auf Navi Pin 32
Pin 21 = NC
Pin 22 = CAN BUS High (Mid Speed- Zum Diagnosestecker)
Pin 23 = CAN BUS Low (MId Speed- Zum Diagnosestecker)
Pin 24 = NC
Pin 25 = CAN BUS High (Low Speed) 
Pin 26 = NC
Pin 27 = 
NC
Pin 28 = CAN BUS High (Low Speed)
Pin 29 = zu Navi Pin 1 ( Erzeugt ein Lenkradfernbediehnungssignal für das NCDR aus dem CAN Bus Signal )
Pin 30 = zu Navi Pin 29  ( Erzeugt ein Rückwärtsgangsignalsignal für das NCDR aus dem CAN Bus Signal )
Pin 31 = zu Navi Pin 2  ( Erzeugt ein Klemme W Signal ( Zündschlüssel steckt) für das NCDR aus dem CAN Bus Signal )
Pin 32 = NC

Der 12 Pin Stecker ( XC20 )
Pin 1  =  CSYNC ( H und V Sync ) KEIN Bildinhalt !
zu Navi Pin 18
Pin 2  =  Analog Eingang Rot
zu Navi Pin 17
Pin 3  =  Analog Eingang Grün
zu Navi Pin 24
Pin 4  =  Analog Eingang Blau
zu Navi Pin 30
Pin 5  =  Masse Schirm
zu Navi Pin 19
Pin 6  =  ( Ist Masse ) und geht auf geschaltete Masse auf Navi NCDR Pin 31 )
Pin 7  =  Drehencodersignal links ( rechter Knopf am NCDR1100/1500 ) NUR für EXPORT !"
Pin 8  =  Drehencodersignal rechts "NUR für EXPORT !"
Pin 9  =  Drehencodersignal Taster "NUR für EXPORT !"
Pin 10 = NC
Pin 11 = NC
Pin 12 = NC
 

CAN Mid Speed ist ein 2 Draht TP Bussystem 
CAN Low Speed ist ein 1 Draht Bussystem

NC= Keine Verbindung

Ps.  Es können noch Belegungsfehler bei dem CID des Vectra C sein !

 

Der CDC3 4fach CD Wechsler

 
 Pins am CD-Wechsler
Pin 1 =  E-BUS DLL                                                                         an NAVI PIN 33/PIN25
Pin 2 = NC                                                                                       
Pin 3 = NC                                                           
Pin 4 = Diagnose (nach Programmierung wieder abklemmen)    an NAVI PIN 27
Pin 5 = Audio Masse                                                                        an NAVI PIN 22
Pin 6 = Audio links                                                                            an NAVI PIN 21
Pin 7 = E-BUS DLH                                                                          an NAVI PIN 32
Pin 8 = Masse
Pin 9 = +12Volt ( Klemme 30)
Pin 10 = Masse
Pin 11 = NC
Pin 12 = Audio rechts                                                                       an NAVI PIN 23
 
NC = No Connect (Frei)

 

Hier  mal ein Bilder  und Abmaße vom zerlegten Original Farb-LCD Monitors des Astra G oder Coupe,s 

Abmessungen
Schraubenbefestigungsmaße des kompletten originalen LCD-Moduls ( Befestigungslöcher )
Höhe 89mm
Breite 139mm

Gehäuseabmaße komplett
Höhe 100mm
Breite 140mm
Tiefe 58mm

LCD Blendenausschnitt (das was man maximal sieht)
Höhe 77mm
Breite 105mm

Innenrand der Blende rund herum ( deckt den Raum zwischen dem Blendenausschnitt und dem ausschnitt der Opelblende ab.
Innenrand 4mm

Weiterhin wird das CID in mehreren Ausführungen ( Kennungen ) hergestellt 

NICHT CAN Bus CIDs

Kennung     Verbaut, alternativ Verbaut
KJ              Astra G, Zafira  A, Omega B
KK           Zafira A, Astra G, Omega B
KH            Vectra B


CAN Bus CIDs
Kennung     Verbaut, alternativ Verbaut
YS            Vectra C
YG
ZO
YF

 

Vorderseite des Farb-LCD-Moduls ( CID )                                                  geöffnete Rückseite

 

Das Netzteilboard  mit Spannungswandler                Die Rückseite des Spannungswandlers

Der Boardcomputer Vorderseite                            Der Boardcomputer Rückseite 

 

Das ist der DIREKTE LCD Anschluss des Displays, hierum geht es !!!
Bei dem LCD handelt es sich um ein ( Sharp LQ5AW 126 T )
Hier kommt ein Adapterleiterplatte mit Umschaltung dazwischen die das LCD umschaltet,
und auch für die nötige 60Hz/50Hz Umschaltung sorgt.
Dies geschieht OHNE Lötarbeiten, es wird einfach dazwischen gesteckt.
Das hat den Vorteil das man es im Garantiefall des Displays einfach ausbauen kann, und keiner 
feststellen kann das da was eingebaut war.

 

Hier einige Bilder über das im CID verbaute Checkcontrol

 

 


Weiterhin werden noch ANDERE Bilder über Fehlermeldungen vom CID angezeigt ( Bilder FOLGEN !! )

 

 

Punkt4 

Die Sondermenüs für NCDR1100/1500, NCDR2011/2015, NCDC2013/2015

1.Die Taste MAIN ca. 6 sec. drücken
2.Dann die Tasten INFO( Tel Taste beim NCDR1500 ) und MAIN gleichzeitig drücken
3.Es erscheint nun ein Zusatz Menü in dem man z.b die Aktuelle Geschwindigkeit, Höhe über Normal null sowie Infos zu den empfangenen Satelliten bekommt. Die Höhe ist GPS bedingt nicht 100% genau, stimmt also  nur ungefähr, die Geschwindigkeit dagegen ist aber genauer als des Tachos.
4.Durch drücken der Tasten für Radio oder BC bekommt man auch hier noch ein paar weitere Infos.
Falls man mal einen Reset des Navi,s braucht ( Absturz ) muss man nur die Taste CLEAR 6 sec drücken

Alle Geräte haben folgende NF Ausgangsleistung

4x40W/4Ohm MAX
4x35W/4Ohm EIAJ.
4x25W/4Ohm @14,4V, 1KHz, 10%
4x60W/2 Ohm MAX
2 Ohm stabil

 

Das NCDR1500

 

Und hier das NCDR1100


Ps 
Die Navigerät NCDR1100 und das NCDR1500 unterscheiden sich hardwaremäßig NICHT !
Der einzige unterschied liegt in einem Bit in der Firmware, und der Blende.
Das Bit in der Firmware kann  man mit entsprechender Software ändern,
so das aus einem NCDR1100 ein NCDR1500 wird
Genauso verhält es sich bei den anderen Navis

Und hier von hinten



Und hier das NCDR2011( Ist im Prinzip ein NCDR1100 mit Doppel DIN Blende)

 

Und hier das NCDC2013 ( Ist im Prinzip ein NCDR1100 mit CDC3 Wechsler)

 

 

Und hier ein Bild im Testmodus GPS Bild1

 

Erklärung

10/00 = Es könnten maximal 10 Satelliten gesehen werden, es werden aber nur 0 Gesehen also momentan kein  GPS Empfang
HDP0.0 = Ein Indikator wie genau man mit dem GPS ist
DG 01:00 = Man hat seit 1 Minute keinen GPS Empfang mehr
S0.0 = Geschwindigkeitsanzeige in km/h
N0-N8 Die 8 Satelliten

 

Die SPEEDANZEIGE:
S=Speed (Geschwindigkeit)
Die Zahl die hier zb bei S0.0 steht, gibt die GENAUE Geschwindigkeit über Grund an
Sie ist auf 0,1km/h genau !!!

Wenn also zb dort steht S101,5 dann heist das man fährt GENAU 101,5km/h !!
Die Abweichung liegt hier bei +/- 0,1km/h !
Man sollte aber auf einer geraden Strecke fahren

PS im stillstand des Fahrzeuges kann der Wert hinter dem Punkt etwas schwanken, das hängt etwas vom jeweiligen Sat ab.

 

Die GPS Koordinaten:
Die Anzeige N50:80:25 zeigt die Koordinaten für Nord an
Die Anzeige E08:34:52 zeigt die Koordinaten für Ost an

Die Höhe über Grund:
H= High (Höhe)
Die Anzeige H+188 sagt das man sich 188 Meter über Grund befindet.
Die Genauigkeit ist nicht besonders da auch hier durch das künstliche verschlechtern der GPS-Daten
die Daten leiden, und auch keine Barometrische Korrektur der Höhe vorgenommen wird, sie liegt
in etwa bei +/-30 Meter

Der Kompass:
R=Rotate (Rotartionsrichtung)
Die Anzeige R0 geht von 0-360 Grad und gibt den Kompasswinkel an.
 

Und hier ein Bild im Testmodus GPS Bild2




Erklärung

Hier gehts im Prinzip um TMC

ST:9 = "segl state" Ist ein Status in der Statemaschine
P>0=  Staus in der nahen Umgebung
J=  In der nähe
j=  Oder weit weg
P: 5013983/858151 =  Ist  meine Position, also  hier zb. in Eschborn, nähe Ginnheimer strasse
(ist im sogenannten WGS84 Format. 1 delta longitude immer konstant), delta
latitude ändert sich. navteq und teleatlas arbeiten damit.
AD:0 = Accepted Delay
TOT:0 = total delay
(0 ) Counter

Hier mal als Aufzählung
(0 )0 000000
(0 )0 123456

Interessant sind eigentlich nur die Nummer 4 und 6:
4: Anzahl neuer TMC Meldungen
6: 8aCount. wenn TMC empfangen wird, bewegt sich hier was.

Die ganzen xxxxx in der letzen Zeile ist eine Darstellung der zuletzt
angezeigten TMC Meldung. damit kann man dann irgendwie in TMC Tabellen was
rauslesen, im Prinzip  nur für Entwickler interessant.

 

Und hier ein Bild im Testmodus GPS Bild3




Erklärung

D-7.244r = Ist die Software Version von Siemens. die nun kommende wird
d-7.246 tragen.
database gall: GermanyALL (gibt noch CentralEurope, ITalien usw...)

 

Und hier ein Bild im Testmodus Telematikeinheit 


 

Und hier ein Bild im Testmodus Radio 

 

Erklärung

"immer um" = RDS Kennung des Senders ( Das was als RDS angezeigt wird)
105.9+MHz: = Frequenz des gerade empfangenen Senders
54 43: = Empfangsstärke des Senders
Nach dem gleichem Schema sind unten die alternativ-Frequenzen des Senders mit deren
stärken angegeben.

17:23: =Uhrzeit
TA=0: =traffic announcement off (es werden gerade keine Verkehrsnachrichten
vom Sprecher vorgelesen)
TP=1: traffic program = on
PTY = 10: was für ein Sender (Kategorien wie z.B. pop, nachrichten usw.)


 

Hier die Erklärung des Nema Protokolls

Zb wird angezeigt
$GPRMC,123519,A,4807.038,N,01131.000,E,022.4,084.4,071281,003.1,W*43

Erklärung
Der GPRMC string

Euer

Opel-Hardware-Freak

                                                                                

HOME